Cesar Biojo
12 Werke gefunden
sortieren nach
Cesar Biojo: Original-Ölbild Crumpet 1, 2012

Cesar Biojo
Crumpet 1 – Original-...

Original Acryl/Öl-Bild
150 x 150 cm
ab  0,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Original-Ölbild Ester 15, 2011

Cesar Biojo
Ester 15 – Original-Ö...

Original Acryl/Öl-Bild
100 x 100 cm
ab  0,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo Original-Ölbild Jordi Clua 13, 2012

Cesar Biojo
Jordi Clua 13 – Origin...

Original Acryl/Öl-Bild
150 x 150 cm
ab  0,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo Original-Ölbild Marta 7, 2012

Cesar Biojo
Marta 7 – Original-Ö...

Original Acryl/Öl-Bild
150 x 150 cm
ab  0,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo Original-Ölbild Marta 9, 2012
Original

Cesar Biojo
Marta 9 - 2012

Original Acryl/Öl-Bild
150 x 150 cm
ab  4.900,00 € *
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motiv Montse 3

Cesar Biojo
Montse 3

Edition auf Leinwand
90 x 90 cm
ab  490,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motiv Montse 9

Cesar Biojo
Montse 9

Edition auf Leinwand
90 x 90 cm
ab  490,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motivauschnitt "Redemption Please 1"

Cesar Biojo
Redemption Please 1

Edition auf Art-Paper
70 x 55 cm
ab  240,00 € *
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motivauschnitt "Redemption Please 7"

Cesar Biojo
Redemption please 7

Edition auf Art-Paper
70 x 55 cm
ab  240,00 € *
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Rocio 15, Original in Öl auf Leinwand, 2012

Cesar Biojo
Rocio 15 – Original-Ö...

Original Acryl/Öl-Bild
122 x 114 cm
ab  0,00 €
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motiv Rocio 9

Cesar Biojo
Rocio 9

Edition auf Leinwand
90 x 70 cm
ab  460,00 € *
inkl 19% MwSt.
Cesar Biojo: Motiv "Silvia 3"

Cesar Biojo
Silvia 3

Edition auf Leinwand
95 x 90 cm
ab  490,00 € *
inkl 19% MwSt.

 

 

 

 

Cesár Biojo – Maler des Existentialismus,
Shooting Star der internationalen Kunstszene

Das Hauptthema von Cesár Biojo:
die menschliche Existenz

Nach Jean Paul Sartre und den Existentialisten schafft der Mensch seine eigene Existenz als eine Möglichkeit, als eigenen Entwurf. „Unsere Existenz ist einzigartig, unwiederholbar und wird an einem bestimmten Punkt enden.“ erzählt Cesár Biojo über seine Motivation zu malen. „Der Tod des Augenblicks ist der Beweis seiner Existenz!“

Cesár Biojos Philosophie des Seins

„Die Gegenwart ist in ständigem Wandel. Nie bleibt etwas komplett starr in der Zeit, selbst wenn man sich nicht bewegt oder versucht ruhig zu bleiben. Wir sind uns der Zeit bewusst; das bedeutet, wir haben ein lineares Bewusstsein von unserem Leben. Wo wir sind, wo wir herkommen und dass wir eines Tages sterben werden. Ich übersetze das in meine Malerei, indem ich die Zeit einfange.“

Von Jean Paul Sartre zur Portraitmalerei

In seiner Arbeit bezieht sich César Biojo zuerst auf Jean Paul Sartre. Dessen Erkenntnis „Der Blick des Anderen macht uns erst unser selbst bewusst“ führte Biojo zu seinem einzigartigen Malstil.
„Ich habe nach einer eigenen Sprache für meine Malerei gesucht. Wenn ich Portraits erschaffe, hören sie auf, ein einfaches Abbild eines Subjekts zu sein, sie werden zu eigenen Personen, die auf mich zurück schauen. Diese Beziehung, die dabei mit dem Betrachter entsteht, ist das eigentliche, was mich interessiert. Es gibt einen ständigen Wechsel zwischen dem, der schaut, und dem, der angeschaut wird.“



Intuition und Zufall sind wichtige Faktoren

„Ich zergliedere die Grenze zwischen Körper, Zeit und Kontext. Ich erschaffe und zerstöre. Erst erschaffe ich einen Charakter, dann zerstöre ich ihn. Eine Person, die sich Stück für Stück auflöst. Viel ist dem Zufall überlassen, ich weiss vorher nie, was dabei herauskommt. Das Überarbeiten mit dem Spachtel und das Aufspritzen von Farbe führt zu unerwarteten Resultaten.“

So begegnet Cesár Biojo wie kaum anderer Maler der Gegenwart immer wieder der Grundfrage nach dem, was die menschliche Existenz an sich ausmacht. Oder wie Sartre es sagte: „Es bedeutet, dass der Mensch zuerst existiert, sich begegnet, in der Welt auftaucht und sich danach definiert.”

„Komm, lass uns Salsa tanzen!“

Cesár Biojo stammt aus Cali aus den Südwesten Kolumbiens. Cali ist eine der ältesten Städte Amerikas und gilt auch als die inoffizielle Hauptstadt des Salsa. Kein Wunder also, wenn Cesár Biojo uns mit einem Lachen sein persönliches Fazit verrät: „Es gibt nur ein Leben, und es ist eine Party. Wir sollten es genießen. Komm, und lass uns Salsa tanzen!“

nach oben

 

 

 

 

Cesar Biojo – mit Auszeichnungen und Ehrungen
überschüttet, auf Ausstellungen bewundert

VITA

1981   geboren in Cali, Columbien

2005   BA Art history (magna cum laude),
           Florida State University, USA
           BFA Painting (magna cum laude),
           Florida State University, USA

2008   MFA Painting, Universidad de Barcelona

2013   PhD Painting & investigation,
           Universidad de Barcelona

Cesar Biojo lebt und arbeitet in Barcelona, Spanien, und Philadelphia, USA.

Auszeichnungen und Stipendien

2000   Stipendium „Coca-cola Artistic Talent“
          „Talent Grand“ Kunstfakultät, Florida College
          1. Preis „Painting and Printmaking“
          der Larry Davids Exhibition, USA

2002  Stipendium der Studio World foundation,
          New York, USA

2003  Stipendium für Kunstgeschichte,
          Florida State University, USA
          1. Preis „Painting Award FCCJ
          Student Exhibition“, Florida, USA

2004  „Purchase award”, Rolling Show Exhibition,
          Oglesby Gallery Florida, USA
          „Artists of the year“, Honour Society
          Phi Kappa Phi, Florida, USA
          „First prize“, Atlantic Center for the Arts, USA

2005  „Faculty painter award“,
          Florida State University, USA

Einzelausstellungen

2004  “Lured by Repetition” Johnson & Stuart Gallery, Florida
2005  “Mi País, una Bala, y Yo” Red Door Gallery, Florida
2011  "Hidings" Gallery Arte Vistas, Barcelona
2012  "Ejercicios de Desaparición" Galería Arte Vistas, Barcelona
2012  "mirada: tiempo" Centro Cultural de Andratx, Mallorca
2013  "..." Museo de Bellas Artes de Ourense, Galizien

Gruppenausstellungen

2001-2003 “Larry Davids” Annual Exhibition FCCJ, Florida
2004  “Rolling show” Oglesby Gallery, Florida
          “Self Existent”, Oglesby Gallery, Florida
2005  “16th annual exhibition,” Atlantic Center for the Arts, Florida
          “Graduating artist” “ Quien le tiene miedo al rojo?”,
          Museum of Fine Arts, Florida
2006  “Los jugadores de cartas de Cezanne”,
          Museo de Arte Moderno La Tertulia, Kolombien
2007  “Road movie” Galeria El Niu, Barcelona
2009  Galeria Karp, Barcelona
2009  “6x6” Galeria Untitled, Barcelona
2010  XIII Concurso Biennal de Pintura Jove,
          Aula de Cultura Caixa Penedes- Forum Berger. Vilafranca
2010  XIII Concurso Biennal de Pintura Jove,
          Gallery ARTLOFT, Reus
2010  Open Art Fair, Gallery Gaudí, Utrecht
2010  Holland Art Fair, Gallery Gaudí, La Haya
2011  Preview Berlin Art Fair, Berlin
2011  Affordable Art Fair, Singapore
2012  Affordable Art Fair, New York

nach oben